Themenorientiertes Beratungsangebot

für ihre Kirchengemeinde, oder Dekanat in Zusammenarbeit, bzw. Absprache mit den Gemeindepädagog*innen und der/dem Dekanatsjugendreferent*in vor Ort.

Wandel im Ehrenamt

Der Freiwilligensurvey von 1999-2004 hat folgende Verbesserungswünsche der Freiwilligen an die Organisation ergeben:

  • mehr Finanzmittel für bestimmte Projekte
  • bessere Bereitstellung von Räumen, Sachmitteln usw.
  • bessere Weiterbildungsmöglichkeiten
  • bessere fachliche Unterstützung
  • unbürokratische Kostenerstattung
  • bessere Anerkennung der Freiwilligen durch Hauptamtliche
  • bessere finanzielle Vergütung für die Freiwilligen.

Wichtig sind nicht nur die Verbesserungswünsche an die Organisation, sondern auch die individuell begründeten.

Wenn es in Zukunft immer weniger Hauptberufliche/ Hauptamtliche gibt, insbesondere im gemeindepädagogischen Dienst, der zu einem Großteil in der Kinder- und Jugendarbeit ist, wird es immer wichtiger werden, Ehrenamtliche /Freiwillige zu finden und sie nach ihren Fähigkeiten, in die Arbeit einzusetzen. Das bedeutet, dass schon jetzt, aber wahrscheinlich in Zukunft noch stärker, der Hauptberufliche/ Hauptamtliche für Ehrenamtliche da sein muss, sie findet, qualifiziert, begleitet und berät.

Wie sieht der Wandel konkret aus? 
Welche Herausforderungen gibt es vor Ort?

Nach einem Impulsreferat werden wir Perspektiven erarbeiten für ihre konkrete Arbeit vor Ort.

Kontakt:

Referentin
Simone Reinisch
Tel.: 06151 6690-113
Fax: 06151 6690-119
E-Mail: simone.reinisch.zb@ekhn-net.de