Kinder- und Jugendtheologie, -spiritualität und -seelsorge

Im Fachbereich Kinder und Jugend im Zentrum Bildung der EKHN ist die Zuständigkeit für den Bereich Kinder- und Jugendtheologie, -spiritualität und -seelsorge angesiedelt. 

Jugendliche entwickeln ihre eigenen Gedanken zu existenziellen Fragen des Lebens. Sie brauchen einen geschützten Rahmen, der es ihnen ermöglicht, sich anderen mitzuteilen oder zuzuhören und eigene Antworten zu finden zu den großen Fragen des Lebens wie:

• Woher komme ich – wohin gehe ich?
• Wo gehen wir hin, wenn wir tot sind?
• Wie viel ist unendlich?
• Was ist der Mensch? Wer bin ich?
• Wer ist Gott?

Theologische Gespräche und das Theologisieren mit Kindern und Jugendlichen können die Lust am Denken wecken und ermöglichen eine eigenständige Aneignung von und die Auseinandersetzung mit biblisch-theologischen Fragestellungen. Dabei lässt sich auch die Relevanz für das eigene Leben in besonderer Weise entdecken. Der Austausch mit Anderen fördert die Fähigkeit, neue Erkenntnisse und Erfahrungen zu gewinnen und einzuordnen.

Der Fachbereich Kinder und Jugend bietet Fachtage zu unterschiedlichen Themen an, vermittelt methodische Hinweise für die Umsetzung in die Praxis und ermöglicht einen Austausch über Literatur zum Thema sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Er bietet ein Forum für die Vernetzung mit allen, denen Kinder- und Jugendtheologie am Herzen liegt.

Spiritualität ist ein viel gebrauchter, bisweilen auch viel strapazierter Begriff. Er steht stellvertretend für alles, was dem Leben in einer immer unübersichtlicher werdenden Welt und Gesellschaft Tiefe und Sinn geben soll. Seine Wurzeln reichen zurück bis zu den Anfängen des Christentums. Für viele Zeitgenossen ist Spiritualität ein Zauberwort, das allen Verwertungsversuchen menschlichen Lebens zu widersprechen scheint.

Wir sammeln Praxisbeispiele und untersuchen sie auf ihre Relevanz und Reichweite. Was können spirituelle Angebote „leisten“? Tragen sie etwas zur Zukunftsfähigkeit der Kirche bei? Worin besteht die Abgrenzung zu Angeboten der Esoterik- und Wellnessbranche? Sind Jugendliche für spirituelle Angebote überhaupt zu „begeistern“? Das sind nur einige Fragen, die zum Gegenstand des Austauschs werden können. Darüber hinaus nutzen wir Kontakte zu anderen EKD-Gliedkirchen und katholischen Bistümern, die ebenfalls nach Wegen suchen, junge Menschen auf ihrem Weg spirituell zu begleiten.

Immer wichtiger hinsichtlich der Arbeit mit, von und für Kinder(n) und Jugendliche(n) werden Fragen im Kontext von Seelsorge und Beratung. Hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reagieren auf die Anliegen der Jugendlichen mit gezielten Angeboten und sind ansprechbar auf Freizeiten oder „zwischen Tür und Angel“. Um angemessen auf die Fragen, Anliegen und Bedürfnisse junger Menschen eingehen zu können, bietet der Fachbereich Kinder und Jugend Workshops und Fortbildungen an, die umfassend und praxisnah Grundlagen und Strukturen einer Seelsorge mit Jugendlichen thematisieren, Handlungsräume und Konfliktsituationen untersuchen und ausgehend von den Erfahrungen der Teilnehmer*innen Interventionsmöglichkeiten und Handlungsoptionen erarbeiten. Auf der Basis theoretischer wie erfahrungsorientierter Grundlagen sowie theologischer Reflexion, mit abwechslungsreichen Methoden in Plenum, Kleingruppen- und Einzelarbeit, erhalten die Teilnehmer*innen Unterstützung für unterschiedliche Gesprächsanlässe in der außerschulischen und schulbezogenen Arbeit mit, von und für Kinder(n) und Jugendliche(n). Ausführliche Beratungs-, Informations- und Perspektivengespräche sowie Angebote von Gruppensupervision und kollegialer Beratung vervollständigen das Programm.

Ihr Ansprechpartner für das Arbeitsfeld Kinder- und Jugendtheologie, -spiritualität und -seelsorge

Stephan Da Re
Tel.: 06151 6690-135 
Fax: 06151 6690-119 
E-Mail: stephan.dare.zb@ekhn-net.de