Auftaktveranstaltung zur Ausbildung zum Jugend-Mediencoach

Ein Pilotprojekt für Gemeinden / Dekanate / Jugendverbände

Die Idee hinter diesem Projekt:

  • Fähigkeiten junger Menschen und Bedarfe von Verantwortlichen in der Kirche für konkrete Projekte zusammenbringen
  • Jugendliche ausbilden und fördern – und befähigen andere zu unterstützen
  • Ausbau und Vernetzung einer digitalen Kirche

Zwischen der gemeinsamen Auftaktveranstaltung und dem Abschluss der Ausbildung zum Jugend-Mediencoach bieten wir:

  • Vier Basismodule (on- wie offline) rund um digitale Kompetenzen, Medienpädagogik und Mediengestaltung, Teamwork und Öffentlichkeitsarbeit
  • Mehrere praxisorientierte Aufbauworkshops
  • Vernetzung und Begleitung eines PRojektes für Gemeinde / Dekanat / Verband durch die Referent*innen

Wie funktionert die Teilnahme?

EIN(E) VERANTWORTLICHE(R) AUS GEMEINDE / DEKANAT / VERBAND
MELDET BIS ZU 5 JUGENDLICHE AN


... entweder direkt über die Homepage (hier bitte zunächst nur die Kontaktdaten des/der Verantwortlichen eintragen) oder per E-Mail (s. Kontakt)

Für weitere Informationen zum Projekt: s. "Flyer herunterladen" oder www.jugendmediencoach.de

Datum und Uhrzeit

15.06.2021
17:00 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Digitale Auftaktveranstaltung

Teilnahmegebühr

95,00 EURO (einmalig)

Anmeldung

Die von Ihnen eingegebenen Daten verarbeiten wir mit Verantwortung und Respekt. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Flyer herunterladen Als Kalendereintrag speichern

Veranstalter

Zentrum Bildung der EKHN

in Zusammenarbeit mit dem

Evangelischen Stadtjugendpfarramt Frankfurt und Offenbach

Kontakt

Melanie Müller-Zacke
Tel.: 06151 6690-138
melanie.mueller-zacke@ekhn.de

Zielgruppe

"Doppelte" Zielgruppe:

medienbegeisterte Jugendliche zwischen 16 und 27 Jahren

und ihr(e) Gemeinde / Dekanat / Verband

Leitung/Verantwortlichkeit

Frank Daxer
Stadtjugendreferent

Sven Engel
Pfarrer und Landesjugendreferent

Referent*in

Mila Hundertmark
Medienpädagogin und Künstlerin

Bianca Leone
Medienpädagogin, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit