Fortbildung: Bibliolog mit Encounter (Aufbaukurs)

Wie wird die Bibel für Menschen von heute lebendig? Wie lässt sich das Buch der Bücher entdecken, verstehen, auslegen? Wie wird daraus ein Gemeinschaftserlebnis?
 
Der jüdische Amerikaner Peter Pitzele hat dazu aus der Auslegungstradition des „Midrasch“ eine Arbeitsweise entwickelt, mit der in Gemeinde und Schule die biblischen Texte lebendig werden und die „Zwischenräume (= weißes Feuer) zwischen den Buchstaben (= schwarzes Feuer)“ zu reden beginnen – den „Bibliolog“.

Die Methode, die seit 2004 in Deutschland und Europa gelehrt wird, ermuntert zum Dialog zwischen biblischer Geschichte und Lebensgeschichte. Die Anwesenden identifizieren sich mit einer biblischen Gestalt und können sich aus dieser Rolle heraus auch äußern, und zwar gerade zu den Fragen, wo das „weiße Feuer“ lodert.

Die Form hat Ähnlichkeiten mit Bibliodrama, ist aber strukturierter und leitungszentrierter, da die Leitung die Aussagen sprachlich aufnimmt und weiterführt. Sie ist in der Jugend-, Konfirmanden- und Gemeindearbeit, in Gottesdienst, Predigt, Gruppenarbeit und Schule unkompliziert einsetzbar, wenn man sie entsprechend gelernt hat.

In diesem Aufbaukurs geschieht dies durch die Arbeit mit Encounter als „Begegnung“ zweier (selten auch mehrerer) biblischer Gestalten, die bibliologisch miteinander in einen Dialog treten. Encounter dient der vertiefenden Erkundung einer Situation und vor allem einer Beziehung. Da diese Form ein gutes Anwärmen in der Grundform mit echoing und interviewing braucht, eignet es sich nicht als Einstieg in einen Bibliolog, sondern entsteht als eine Steigerung der Intensität in einem längeren Bibliolog.

Eine wichtige Intervention beim Encounter ist der Rollenwechsel: die Gruppe oder die Einzelpersonen, die die eine Rolle bisher gehabt haben, übernehmen die andere und umgekehrt.

Im Kurs wird Encounter gezeigt und reflektiert, aber auch praktisch ausprobiert und geübt. Zudem bietet der Aufbaukurs die Gelegenheit, die eigene bibliologische Praxis zu reflektieren und zu verbessern.

Voraussetzung für die Teilnahme am Aufbaukurs ist ein erfolgreicher Abschluss des Grundkurses (mit Zertifikat) und Erfahrungen mit dem Bibliolog in der eigenen Praxis.

Weitere Informationen unter www.bibliolog.de.

Wir bitten um Anmeldung bis spätestens 02.02.2018.

Datum und Uhrzeit

23.02.2018 - 25.02.2018

Veranstaltungsort

Wilhelm-Kempf-Haus
65207 Wiesbaden-Naurod

Teilnahmegebühr

100 Euro (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Diese Veranstaltung kann nicht mehr gebucht werden oder liegt in der Vergangenheit.

Als Kalendereintrag speichern

Veranstalter

Fachbereich Kinder und Jugend in Kooperation mit dem Studienzentrum für ev. Jugendarbeit in Josefstal e.V.

Kontakt

Melanie Müller-Zacke
06151 6690-138
E-Mail: melanie.mueller-zacke.zb@ekhn-net.de

Zielgruppe

Dekanatsjugendreferent*innen, Gemeindepädagog*innen, (Schul-)Pfarrer*innen, Schulseelsorger*innen, Lehrer*innen, Mitarbeitende in Erziehung und Bildung

Leitung

Rainer Brandt und Stephan Da Re