Fortbildung: Seelsorge mit jungen Menschen – Update Lösungsorientierte Kurzzeitberatung / Kurzgespräch

Die Gelegenheiten für Kurzgespräche sind vielfältig. Im Laufe eines Tages oder einer Woche „ereignen“ sich beiläufige und zufällige Begegnungen auf dem Weg zur Arbeit, im Dienstgebäude, am Arbeitsplatz, auf der Straße, die meist mit einem kurzen „Präludium“ beginnen, etwa: „Haben Sie mal einen Augenblick Zeit?“

Das Kurzgespräch will kurz und bündig auf die Anfrage einer ratsuchenden Person eingehen und deren Selbstorganisation so aktivieren, dass ihr ein eigenständiges Handeln möglich wird, zielstrebig auf den entscheidenden Punkt zu.Im Reigen der verschiedenen Gesprächsformen, in denen Menschen im Dialog, in der Diskussion, im Smalltalk, im beraterischen Gespräch miteinander kommunizieren, nimmt das Kurzgespräch eine besondere Stellung ein. Seine Eigenart erwächst aus der Bereitschaft, der ratsuchenden Person sich offen anzubieten, und dem Entschluss des Gegenübers, zielstrebig bündig zu beraten.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist Lebenserfahrung hilfreich: Höhen und Tiefen erlebt, erlitten und sich zu eigen gemacht haben. Berufserfahrung: Mit anderen Menschen erfolgreich gewirkt und etwas gemeinsam gestaltet zu haben. Selbsterfahrung: Sich selbst als begrenzte Person kennen gelernt und angenommen zu haben. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf Kurzgesprächen mit Kindern und Jugendlichen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Weitere Informationen: https://kurzgespraech.de

Wir bitten um Anmeldung bis zum 31.03.19.

Datum und Uhrzeit

13.05.2019 - 15.05.2019

Veranstaltungsort

Exerzitienhaus Hofheim

Teilnahmegebühr

100 Euro (inkl. Übernachtung und Verpflegung)

Anmeldung

Die von Ihnen eingegebenen Daten verarbeiten wir mit Verantwortung und Respekt. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich bin... *
Mahlzeiten *

Als Kalendereintrag speichern

Veranstalter

Fachbereich Kinder und Jugend in Kooperation mit der EKKW

Kontakt

Melanie Müller-Zacke
06151 6690-138
E-Mail: melanie.mueller-zacke.zb@ekhn-net.de

Zielgruppe

Dekanatsjugendreferent*innen, Gemeindepädagog*innen, (Schul-)Pfarrer*innen, Schulseelsorger*innen, Lehrer*innen, Mitarbeitende in Erziehung und Bildung