Jugendarbeit auf dem Land

Der Fachtag „Jugendarbeit auf dem Land“ nimmt die spezifischen Themen und Inhalte der Kinder- und Jugendarbeit in ländlichen Räumen in den Blick. In sich verändernden Regionen ist
evangelische Jugendarbeit religionspädagogisch und gesellschaftspolitisch herausgefordert.
Jugendliche in ländlichen Räumen sind Studien zufolge mit dem ländlichen Leben zufrieden, und sie beschäftigen sich mit den gleichen Themen wie Jugendliche aus der Stadt. Jedoch sind die Lebensbedingungen von Jugendlichen auf dem Lande andere als die in der Stadt. Ländliche Räume sind durch lange Wege, schlecht ausgebauten Öffentlichen Personennahverkehr und weniger Freizeitangebote für viele Jugendliche unattraktiv.
Andererseits gibt es in ländlichen Regionen viele Chancen, die häufig nicht genutzt und in
pädagogische Konzepte nicht mit eingebunden werden. Im ländlichen Raum zu leben heißt, in einem kleinen System demografische, technologische und agrarische Veränderungen intensiv zu erfahren – an einer Schnittstelle von Tradition und Moderne, Dorfidylle und Internet.
Dafür werden in ländlichen Bereichen eigene Konzeptionen benötigt, die der Region angepasst
sind. Konzepte, die sich zwischen Moderne und Tradition bewegen, damit Jugendliche interessante Angebote finden bzw. entwickeln können.

Datum und Uhrzeit

16.09.2020

Veranstaltungsort

Freizeit- und Bildungsstätte
Dekanat Biedenkopf-Gladenbach
Stegerstraße 44-46
35232 Dautphetal-Holzhausen

Teilnahmegebühr

25,00 Euro

Anmeldung

Die von Ihnen eingegebenen Daten verarbeiten wir mit Verantwortung und Respekt. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Flyer herunterladen Als Kalendereintrag speichern

Veranstalter

Zentrum Bildung

Kontakt

Beate Schimpf
06151-6690-122

 

Zielgruppe

Hauptberufliche Mitarbeiter*innen in der Kinder- und Jugendarbeit

Leitung/Verantwortlichkeit

Robert Mehr
06151 6690-133

Simone Reinisch
06151-6660-113

Referent*in

Dr. Karsten Schulz
Tini Eifert
Sophie Schramm
Marco Herrlich
Werner Schleifenbaum