Digitaler Fachtag "Jugend. Medien. Bildung. Wo stehen wir jetzt?"

Veranstaltungsreihe "Der weiße Fleck"

Wie sieht die Mediennutzung Jugendlicher zwischen 12 und 19 Jahren aus? Welche Medien nutzen sie, wie viele Stunden pro Tag und welche Erfahrungen machen sie dabei? Um diese und weitere Fragen geht es in der so genannten "JIM-Studie" – kurz für "Jugend. Information. Medien."
Seit 1998 liefert die JIM-Studie im jährlichen Turnus Daten zur Erarbeitung von Strategien und Ansatzpunkten für neue Konzepte in der Jugendarbeit und -bildung. Sie bildet allgemeine Trends ab und verfolgen Entwicklungen über Zeit.

Im Januar fragen wir nach, welche Spuren die Coronazeit beim jugendlichen Medieunnutzungsverhalten hinterlassen haben und was das für die Arbeit mit Jugendlichen bedeutet. Darüber hinaus geht es um Ergebnisse aus der "JIMplus"-Studie zu Hate Speech und Fake News.
Im Rahmen eines Kurzimpulses lernen wir Methodenbeispiele gegen Desinformation aus der Praxis kennen.

Datum und Uhrzeit

31.01.2023
09:45 - 13:00 Uhr

Veranstaltungsort

Digitale ZOOM-Konferenz

Teilnahmegebühr

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Anmeldung

Die von Ihnen eingegebenen Daten verarbeiten wir mit Verantwortung und Respekt. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Flyer herunterladen Als Kalendereintrag speichern

Veranstalter

Fachbereich Kinder und Jugend im Zentrum Bildung der EKHN in Kooperation mit:

Beate Kremser, Präventiver Jugendschutz, Jugend– und Sozialamt Frankfurt am Main
Katharina Adams, Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung (ZGV), Mainz
Dr. Stina Kjellgren, Evangelische Akademie, Frankfurt am Main

 

Kontakt

Christine Zahrt
Tel.: 06151 6690-106
christine.zahrt@ekhn.de

Zielgruppe

Hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in der Kinder– und Jugendarbeit und Interessierte

Leitung/Verantwortlichkeit

Simone Reinisch, Fachbereich Kinder und Jugend im Zentrum Bildung der EKHN

Referent*in

Hediye Kheredmand
Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)