Studie JuCo - Erfahrungen und Perspektiven von jungen Menschen während der Corona-Maßnahmen

14. Mai 2020

Forschungsverbund „Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit“

Dieses Papier präsentiert erste Ergebnisse der bundesweiten Studie JuCo – Erfahrungen und Perspektiven von jungen Menschen während der Corona-Maßnahmen.
Die Befragung wurde vom Forschungsverbund "Kindheit – Jugend – Familie in der Corona-Zeit" umgesetzt, der sich aus den Universitäten Hildesheim, Frankfurt und Bielefeld zusammensetzt.
Über 5.000 Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 30 Jahren sind in die Analysen eingeflossen und zeigen auf, wie es den jungen Menschen geht und welche Botschaften sie haben.

Die Studie zum Download:
Bundesweite Studie JuCo

Neue Infos des Hessischen Jugendrings zur Corona Pandemie

Der hjr hat seine Homepage über Infos und Regelungen zum Umgang der Jugendarbeit mit der Corona- Pandemie neu strukturiert.

Diese Seite wird ständig aktualisiert und unterscheidet nach verschiedenen inhaltlichen Resorts. Die Seite findet Ihr hier.

Situation von geflüchteten Menschen

In Zeiten von Corona geht es nicht allein um die Frage, woher wir Klopapier bekommen oder wann wir wieder shoppen gehen können … auch jetzt ist es besonders wichtig, den Blick in die Welt hinein zu bewahren und hinzusehen, wo Unrecht geschieht.

Dazu hat die Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland zwei Positionspapiere verfasst.

Situation geflüchteter Menschen in Deutschland

Situation geflüchteter Menschen in Griechenland

Informationen des Hessischen Jugendrings über mögliche finanzielle Hilfen angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie

5. Mai 2020


Aufgrund der Corona-Pandemie können ausgenommen von Online-Maßnahmen derzeit keine Maßnahmen der Jugendverbandsarbeit stattfinden.

Der Hessische Jugendring informiert aus diesem Grund mit dem nachfolgenden Schreiben über den aktuellen Stand der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Jugendverbandsarbeit und über mögliche (finanzielle) Hilfen:

http://lvejh.de/downloads/information-hjr_corona-pandemie_20200424.pdf

Infos und Kontakt:
Hessischer Jugendring e.V.
Schiersteiner Straße 31 - 33
65187 Wiesbaden
www.hessischer-jugendring.de

Position des Deutschen Bundesjugendrings "Jugendpolitik im Ausnahmezustand"

3. April 2020

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie treffen junge Menschen besonders hart. Die aktuellen Herausforderungen betreffen Freiräume, besondere Schutzbedarfe und internationale Solidarität. Der Vorstand des Deutschen Bundesjugendrings hat dazu die Position Jugendpolitik im Ausnahmezustand“ beschlossen.

Mehr Infos zu aktuellen Themen der Jugendverbandsarbeit auf Bundesebene auf www.dbjr.de.

Infos und Kontakt:

Deutscher Bundesjugendring
Mühlendamm 3
10178 Berlin
www.dbjr.de

Förderprogramm "Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit"

22. April 2020

Ein Förderprogramm der Hessischen Landesregierung

Das Land Hessen startet das neue Förderprogramm „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für die hessische Vereins- und Kulturlandschaft abzufedern. Dazu können ab dem 1. Mai 2020 entsprechende Anträge gestellt werden. Alle als gemeinnützig anerkannten Vereine in Hessen sollen antragsberechtigt sein. Informationen zum Förderprogramm „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“ sind in der angehängten Pressemitteilung nachzulesen. Die Richtlinie und die entsprechenden Antragsformulare des Förderprogramms sind auf www.hessen.de abrufbar. In der hjr-Geschäftsstelle werden derzeit Fragen zur Antragstellung zusammengetragen, um diese mit der Landesregierung klären zu können.

Infos und Kontakt:

Hessischer Jugendring e.V.
Schiersteiner Straße 31 - 33
65187 Wiesbaden
www.hessischer-jugendring.de  

siehe auch: 
www.hessen.de
corona-vereinshilfe@sport.hessen.de

Europäische Förderung für Jugendorganisationen

Die European Youth Foundation (EYF) hat ein Corona-bezogenes Förderprogramm ins Leben gerufen.

Es richtet sich an lokale, regionale oder nationale Jugendorganisationen, die Probleme bearbeiten wollen, die im Kontext der Corona-Pandemie aufkommen, etwa die Unterstützung potenziell benachteiligter Menschen, die Unterstützung des Sozialsystems oder die Menschenrechtsbildung im Angesicht von Corona.

Höchstfördersumme pro Projekt: 10.000 €. Antragsfristen: 10. Mai 2020, Juni 2020, September 2020.

Mehr Infos gibt es hier:
Council of Europe_European Youth Foundation

Informationen des Hessischen Jugendrings zur Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die außerschulische Jugendbildung

17. April 2020

Mit einer Email informiert der hjr über die Aktualisierungen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die außerschulische Jugendbildung.

hjr Hessischer Jugendring
www.hessischer-jugendring.de

 

 

Auf einen Kaffee mit

15. April 2020

Ein Online-Angebot der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftliche Jugendbildung

Mit der Reihe „Auf einen Kaffee mit…“ schafft die Evangelische Trägergruppe für gesellschaftliche Jugendbildung einen digitalen Raum, in dem Menschen sich über Erfahrungen austauschen können, um auch in der Zeit der Krise digitale politische Bildung nachhaltig weiterzuentwickeln zu können. Das kollektive Notizbuch der Gesellschaft füllt sich mit Ideen, wie trotz räumlicher Trennung miteinander in Verbindung geblieben werden kann und gleichzeitig Bildung und Zusammenarbeit neu organisiert werden können. Die Online-Kurse werden von Ole Jantschek, Pädagogische Leitung der Evangelischen Trägergruppe und Annika Gramoll, Jugendbildungsreferentin im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung moderiert.

 

Infos und Kontakt:

Evangelische Akademien in Deutschland e. V.
– Geschäftsstelle –
Auguststraße 80
10117 Berlin

office@evangelische-akademien.de

siehe auch:
https://www.politische-jugendbildung-et.de/impressum/

Sofa-Akademie

14. April 2020

Ein Online-Angebot der
Evangelischen Akademie Frankfurt

 

Da in der Evangelischen Akademie Frankfurt bis Ende April keine eigenen Veranstaltungen mehr stattfinden, um die Ausbreitung der Corona-Pandemie Covid-19 einzudämmen, nutzt die  Evangelische Akademie neue Kameratechnik und bemüht sich, möglichst viele der geplanten Vorträge, Diskussionen und Impulse als Videos nach Hause zu senden. Im Nachgang von Impulsen können Diskussionsräume eröffnet werden, wo man mit zufällig zusammengewürfelten Menschen über eine Zoom-Diskussion ins Gespräch kommen kann.

 

Infos und Kontakt:

Evangelische Akademie Frankfurt

Römerberg 9
60311 Frankfurt am Main

siehe auch:
https://www.evangelische-akademie.de/